Für das spannende Thema Weiterführungstechniken reiste Michi Guttner, Mitglied des Lehrteams, nach Regensburg und fand dort einleitend positive Worte über die „heiligen Hallen“.

Das Thema Weiterführungstechniken bereitet nicht wenigen Prüflingen auf Kyu und Dan Prüfungen Bauchschmerzen. Deshalb baut Michi das Thema und seine Prinzipien grundständig Schritt für Schritt auf. Es geht darum, zu „spüren, was da kommt“. Gemeint ist, dass nicht etwa der Prüfling die Weiterführung plant, sondern ein guter Partner die Weiterführung als „Geschenk“ anbietet. Es bedarf einiger Erfahrung, die möglichen sinnvollen Verhinderungen einer Technik zu kennen, der Kraft hinterher zu spüren und dann diese geschenkte Kraft auch in einer Weiterführung umzusetzen.

Michi unterrichtete Weiterführung aller Technik-Kategorien: Großer Hüftwurf als Vertreter der Würfe nach vorne, Große Außensichel als Wurf nach hinten, Armstreckhebel zu Boden als Hebeltechnik, freies Würgen für die Würgetechniken. Bei allen Techniken geht es Michi darum, die erste Technik wirklich durchziehen zu wollen und dass anschließen die Verhinderung auch sinnvoll platziert wird.
Vielen Dank an alle Teilnehmer und an Michi für die zwei kurzweiligen Stunden in unseren „heiligen Hallen“.

WhatsApp Image 2018-10-14 at 11.46.59 AM